Logo WSF Neptun e.V. Wassersportfreunde Neptun e. V. Köln-Mülheim
Der Kanuverein im Nordosten von Köln

Olaf Obsommer: Abenteuer Kajak

Vortrag über eine fantastische Reise entlang der Seidenstrasse in Zentralasien.

Dienstag, 14. November 2017, 19 Uhr
Johann-Bendel-Realschule, Danzierstr. 146a, 51063 Köln-Mülheim
KVB-Haltestelle Wiener Platz

Eintritt: EUR 10,- (nur an der Abendkasse). Für Kartenvorbestellungen bitte eine Mail an veranstaltung@wsf-neptun-koeln.de mit Name, Anschrift und Kartenwünschen schicken. Vorbestellte Karten müssen bis 15 Minuten vor Beginn an der Abendkasse abgeholt werden.

Die »Triple Crown« der UDSSR - Die »dreifache Krone« der UDSSR

Dem Team um Olaf Obsommer gelang die Befahrung der drei schwersten Flüsse der ehemaligen Sowjetunion mit dem Kajak.

Der Wildwassersport hat in den Staaten der ehemaligen Sowjetunion eine lange Tradition. Mit selbst konstruierten, oftmals improvisierten Schlauchbooten wagten sich mutige Abenteurer auf die wildesten Flüsse des kommunistischen Riesenreiches. Hier galt es, Stärke, Männlichkeit und Kameradschaft unter Beweis zu stellen.
Als die drei schwersten Flüsse galten und gelten der Bashkaus in Sibirien, der Saryjaz in Kirgistan und der Muksu in Tadschikistan. Alle drei haben sich in abgeschiedenen Gebirgen ihren Weg durch tiefe Schluchten und enge Klammen gegraben, weitab jeglicher Zivilisation.
Im September 2017 hat das Team um Olaf Obsommer auch den letzten noch fehlenden Fluss dieser legendären Liste, den Muksu im Pamirgebirge, geknackt. Und die »Triple Crown« hat von der Mannschaft alles abverlangt – in jeder Hinsicht: Um zu den Ein- und Ausstiegen zu gelangen, musste das Expeditionsteam mal die Kajaks samt Ausrüstung 35 Kilometer über einen fast 5000 Meter hohen Pass schleppen, mal die Flugangst in einem 45 Jahre alten russischen Militärhelikopter überwinden. Außerdem flossen bei den drei Expeditionen sicher einige Liter Wodka zum Ziele der Völkerverständigung.
Die größte Herausforderung aber war natürlich das Wildwasser: Einmal in die tiefen Schluchten der Ex-Sowjetunion eingetaucht, gab es kein Zurück mehr. Der einzige Weg aus den gleichermaßen beeindruckenden wie beängstigenden Gebirgen führte durch die bis zu 100 Kilometer langen Wildwasser-Canyons.
Olaf Obsommer berichtet von diesem Abenteuer, das vor acht Jahren mit dem Bashkaus in Sibirien begann. Lassen Sie sich entführen in die wunderbare Welt des Kanusports und kommen Sie mit auf eine fantastische Reise entlang der Seidenstraße in Zentralasien.

https://www.abenteuer-kajak.de/

Trailer:

Youtube
https://www.youtube.com/watch?v=cXzaVmzCsQE&t=8s

Vimeo
https://vimeo.com/237539346

Facebook
https://www.facebook.com/obsommer/videos/10155645040633745/

Copyright © 2016 by WSF-Neptun Köln e.V. Impressum